Das neue WoW Addon: Mists of Pandaria

Lange wurde spekuliert wo uns das neue WoW Addon hinfürhen wird. Schon sehr früh wurde das Gerücht laut daß die Pandaren als neue spielbare Rasse eingeführt würden. Nachdem die Gerüchte wieder ruhiger wurden hat Blizzard nun vor ein paar Wochen auf der diesjährigen Blizzcon die Bestätigung gegeben: Das neue Addon heißt Mists of Pandaria und die Pandaren werden sowohl auf der Allianz als auch auf der Hordenseite antreten.

Der neue Kontinent heißt dementsprechend Pandaria und war die ganze Zeit von einem dichten Nebel umhüllt der sich nun lüftet.

Neben den Pandaren bringt das neue Addon die Klasse des Mönchs mit. Der Mönch ist ein Meister im waffenlosen Nahkampf und benutzt seine eigentlichen Waffen eher selten. Er bringt Harmonie in jede Gruppe und kann auch mit Heilmitteln gut umgehen.

Für wettkampforientierte Spieler führt Blizzard den Herausforderungsmodus ein. In diesem heißt es in einem definierten Zeitlimit und mit angepasster Ausrüstung einen Dungeon zu schaffen. Die Zeiten werden festgehalten und können mit den anderen Spielern auf dem gesamten Realm vergleichen. Belohnungen in Form von optisch besonderen Rüstungen gibt es daneben auch noch.

Das nächste neue Feature daß Blizzard uns spendiert ist mit ziemlicher Sicherheit von Pokemon inspiriert. Mit den Haustierkämpfen kann man seine Haustiere nicht nur zu Kampfmaschienen ausbilden und gegen seine Freunde antreten lassen sondern durch zähmbare Haustiere die in der offenen Welt rumlaufen wird der Sammlertrieb geweckt.

Was es leider wieder nicht in das Addon geschafft hat ist das Housing. Ein Feature daß schon seit dem Release von WoW gefehlt hat und leider immer noch nicht offiziell angekündigt wurde.