Alle Geheimnisse von Pandaria im super umfangreichen WoW Mists of Pandaria Guide von Killerguides

WoW Haustierkämpfe (Pet Battle System) Guide, Tipps und Tricks

Mit dem neuen World of Warcraft Addon Mists of Pandaria gibt es ein nettes neues Feature mit dem man viel Zeit verbringen kann. Die Haustierkämpfe. In diesem kleinen Guide möchte ich die wichtigsten Fakten zu den Haustierkämpfen kurz auflisten um euch einen möglichst schnellen Einstieg in das neue Feature zu ermöglichen.

Als ersten sollet man den Battle Pet Trainer aufsuchen. Der Battle Pet Trainer für die Horde ist der Ork Varzok. Vorzok ist in der mitte von Orgrimmar neben dem Flugmeister zu finden. Für 100 Gold kann man bei ihm den Skill Battle Pet Training erwerben. Dazu muss man den mindestens auf Stufe 5 sein.

Unten in der Iconleiste gibt es in der neuen Expansion einen neuen Bereich der sich Mounts&Pets nennt. Das Fenster gliedert sich nochmal in 2 verschiedene Bereiche auf. Die Mounts und das Pet Journal. Im Pet Journal kann man auf der linken seite alle Battle Pets die es gibt sehen. Der Filter ist auch so einstellbar daß man nur die Haustiere dort sieht die man schon besitzt. Insgesamt gibt es dort 3 Battle Slots die jeweils mit einem Pet belegt werden können.

Beim Battle Pet Trainer erhält man auch schon sein erstes Pet zum starten und eine Quest die einen direkt in die Wildnis schickt. In der Minimap kann man nun Einstellen daß man dort alle Pets die man bekämpfen kann sieht. Sobald also ein kleines grünes Icon mit einer Pfote auftaucht hat man ein wildes Pet gefunden. Mit einem Klick auf das Pet beginnt der Kampf. Die Kämpfe laufen Rundenbasiert ab. Links steht das eigene Pet und rechts das gegnerische Pet. Nun kann man abwechselnd einen Skill auswählen und damit eine Attacke durchführen. Dann ist der Gegner an der Reihe. So geht es abwechselnd weiter bis eines der beiden Pets keine Lebensenergie mehr hat. Am oberen Bildschirmrand sieht man die Lebensenergie beider Pets und alle Buffs und Debuffs die gerade aktiv sind.

Ab Pet-Level 3 erhält man die Möglichkeit weitere Pets im Kampf zu fangen. Dazu muss man ein gegnerisches Pet auf weniger als 35% Lebensenergie bringen. Dann kann man einen Fangversuch starten.

Die Lebensenergie der Pets regeneriert sich nach dem Kampf nicht automatisch sondern muss per Skill regeneriert werden. Der Pet Heilskill ist oben rechts im Pet Journal-Fenster zu sehen und heilt alle Pets komplett. Der Cooldown für den Heilskill ist 15 Minuten. Levelt ein Pet am Ende eines Kampfes wird die Lebensenergie aber automatisch regeneriert. Des weiteren kann man gegen eine geringe Gebühr auch alle Pets beim den Stallmeistern heilen lassen. Stirbt ein Pet wird es sowohl mit dem eigenen Heilskill aus auch beim Stallmeister wiederbelebt. Eine weitere Möglichkeit die Pets zu heilen sind die Battle Pet Bandagen die man ab und zu als Questbelohnung bekommt. Ob man diese später selber herstellen kann ist mir noch nicht bekannt.

Sobald man mehrere Kampfpets und Kampfslots besitzt kann man während des Kampfes von einem Pet auf das andere wechseln. Allerdings ist der Gegner nach dem Wechseln automatisch wieder dran und man verliert eine Runde. Trotzdem ist das manchmal Sinnvoll um einen starken Debuffskill zu zünden um dann wieder auf ein Kampfstärkeres Pet zu wechseln.

Grundsätzlich hat jedes Pet 3 Attribute: Lebensenergie, Power und Speed. Power bestimmt den Schadensbonus jedes Skills und der Speed bestimmt welches Pet in einer Kampfrunde zuerst an der Reihe ist. Bei jedem Levelaufstieg erhöhen sich diese 3 Grundwerte. Eingefangene Pets haben ausserdem noch einen Qualitätslevel der Einfluss auf die Höhe des Skillbonuses beim LevelUp hat. Jedes Pet kann maximal 3 Skills gleichzeitig aktiv haben. Die 3 aktiven Skills können jeweils aus 3 Skillpaaren gewählt werden. Die Skills werden aber erst nach und nach beim LevelUp freigeschaltet.

Alle Pets gehören einer Pet-Klasse an. Insgesamt gibt es 10 Pet-Klassen. Die Pet Klasse eines Kampfpet bestimmt einen passiven Skill sowie einen Schadensbonus und einen Schadensmalus gegen eine andere Petklasse. Alle Skills haben ebenfalls einen Bonus oder Malus gegen bestimmte Pet-Klassen.

Sobald man ein Pet auf Level 5 gebracht hat wird der 3. Battle-Slog geöffnet. Ab diesem Zeitpunkt kann man auch gegen andere Spieler im Pet-Kampf antreten. Das System funktioniert ählich den PvP Battlegrounds. Man wird automatisch in eine Queue gestellt wenn man den 'Find Battle'-Button im Pet-Fenster klickt. An der Minimap kann man sehen wenn man in der Queue ist und sich dort auch wieder austragen.

Jedes Haustier kann 3 Mal besessen werden. Insgesamt darf man maximal 500 Kampfhaustiere besitzen.

Und hier noch eine kleine Tabelle alle Haustier-Gruppen:

WoW Tierkategorien


Name Passive Fäheigkeit Verwundbar von Schadenschutz von
Humanoid 5% Regeneration pro Angriff Untote Kleintier
Drachkin 50% Schadensbonus wenn Gegner unter 25% Levensenergie fällt Humanoiden Fliegend
Fliegend 50% Geschwindingkeitsbonus wenn über 50% Lebensenergie Magisch Wildtier
Untot Wiederauferstehung Kleintier Drachkin
Kleintier Weniger anfällig gegen Kontrolleffekte Wildtier Humanoiden
Magisch Maximal 50% eingesteckter Schaden pro Runde Drachkin Aquatisch
Elementar Immun gegen Wettereffekte Aquatisch Mechanisch
Wildtier Ab halber Lebensenergie 25% mehr Schaden Mechanisch Humanoiden
Aquatisch Bekommen 25% weniger Schaden von DoT-Effekten Fliegend Untot
Mechanisch Einmalige Wiederbelebung mit 25% Lebensenergie Elementar Magisch

Comments :

0 Kommentare to “ WoW Haustierkämpfe (Pet Battle System) Guide, Tipps und Tricks ”

Kommentar veröffentlichen

 

Besucherzähler

Webmaster Tipps

Die Top Money Maker dieses Blogs


Contaxe





Buttons






bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de