Alle Geheimnisse von Pandaria im super umfangreichen WoW Mists of Pandaria Guide von Killerguides

Blizzard entläßt ca. 600 Mitarbeiter: Das World of Warcraft Team ist davon aber nicht betroffen

Vor drei Tagen hat eine Nachricht von Mike Morhaime, CEO von Blizzard, die Fans in der ganzen Welt verunsichert. Der weltgroßte Spielepublisher streicht ca. 600 Stellen. Die meisten der 600 gestrichenen Stellen sollen sich aber in der Verwaltung befinden und deshalb die Spieleentwicklung der laufenden Projekte nicht gefährden. Die Arbeiten am WoW Addon Mists of Pandaria, Diablo 3 und der Starcraft-Expansion gehen ganz normal weiter.

Blizzard scheint also nicht in einer Notlage zu stecken sondern es handelt sich nur um eine optimierung der Verwaltung. Ob das wirklich notwendig ist kann man als Außenstehender natürlich nicht wirklich beurteilen aber bei den guten Verkaufszahlen der letzten Blizzard Spiele ist das kaum denkbar. Aber an solchen Beispielen kann man sehen daß das geschäft mit Computerspielen mittlerweile auch ein knallhartes Business ist und nicht mal Blizzard kann es sich da leisten unnötige Kosten zu haben. Den original Post könnt ihr im Battle-Net Forum nachlesen. Weitere Infos gibt es auch bei Golem.

Comments :

0 Kommentare to “ Blizzard entläßt ca. 600 Mitarbeiter: Das World of Warcraft Team ist davon aber nicht betroffen ”

Kommentar veröffentlichen

 

Besucherzähler

Webmaster Tipps

Die Top Money Maker dieses Blogs


Contaxe





Buttons






bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de